Training für Jüngerschaft & Multiplikation

Wie können wir zu Jüngern Jesu werden, die sich im Leben anderer multiplizieren? Wie können wir eine Reich Gottes-Bewegung um uns herum lostreten? Wie kann das praktisch vor Ort aussehen?

Jesus beauftragt uns in Matthäus 28:18-20 damit, Menschen zu Jüngern zu machen, – sprich sie mit dem Evangelium bekannt zu machen, zu taufen und zu lehren, seine Gebote zu befolgen. Dies beinhaltet auch, dass sie selbst wiederum andere Menschen zu Jüngern machen. 

In diesem Training vermitteln wir konkrete Schritte, wie man in seinem persönlichen Umfeld einen multiplakativen  Jüngerschaftsprozess in Gang setzt. Inhaltlich sind die Seminare simpel jedoch gleichzeitig auch herausfordernd, da gewohnte Konzepte hinterfragt werden. Multiplikative Jüngerschaft heißt in erster Linie nicht, dass möglichst große und volle Gemeinden entstehen, sondern das neue Gläubige zu reifen Jüngern heranwachsen, die wiederum reife Jünger hervorbringen.

Die Teilnehmer der Schulungen haben dabei ganz neu den fundamentalen Auftrag Jesu entdeckt und es sind eine Vielzahl neuer Gemeinden und Jüngerschaftsgruppen entstanden. Um wirklich tiefergehende und nachhaltige Veränderungsprozesse zu fördern, bieten wir auch längerfristige Begleitung von Gründer-Teams oder Ortsgemeinden an. 

 

“Wir haben als Team einen Workshop zum Thema „Jüngerschaft“ im Dezember 2020 besucht. Die angesprochenen Punkte während des Tages, haben uns ein noch besseres Bild von der „Reich Gottes Kultur“ gegeben. Auch wie wir in herausfordernden Zeiten die Menschen mit der guten Botschaft von Jesus erreichen. Die gelehrten Inhalte und die Vermittlung der praktischen Ansätze haben uns und unser gesamtes Team sehr angesprochen und inspiriert. Wir als Freiraum Kirche Burghausen wollen „Kirche neu leben“ und so werden wir die Zusammenarbeit mit carriers of hope noch ausbauen. Wir haben großes Vertrauen in die Arbeit von Nico und können diesen Dienst nur weiterempfehlen.” Manfred und Andrea Berreiter, Pastoren Freiraum Kirche Burghausen

 

“Als kleine Gruppe hatten wir uns Anfang diesen Jahres dem Thema Jüngerschaft genähert und sind darüber in den Kontakt zu Nico gekommen. Uns war schnell klar, dass wir hier als Gemeinde große Schritte gehen können, um unsere Stadt, Nachbarn, Freunde und Familie mit der guten Nachricht zu erreichen. Dabei bieten die Sessions ein sehr umfassendes Bild von unserem Auftrag, das weit übers Weitersagen hinausgeht. Jeder kann etwas und niemand muss einen gewissen Stand/Reife abwarten um loszulegen. Auf unser Herz kommt es an und darauf ob wir nicht nur JA sagen, sondern dann auch das JA tun. Das Praktisch werden ist eines der herausragendsten Elemente des Kurses und in allen Einheiten Bestandteil. Was aus unserer Erfahrung gleichzeitig die größte Herausforderung für die doch sehr unterschiedlichen Teilnehmer darstellte. Die Abende weckten schnell auch großes Interesse bei Menschen außerhalb der Ortsgemeinde. Ein Spannungsfeld von Wachstum (auch Geistlich) und den damit verbundenen Konflikten muss man vorab in Kauf nehmen, denn der Kurs wird nicht nur innerhalb der Gemeinde für Veränderungen sorgen. Ein tieferes Verständnis unseres Auftrags, Persönlich, als Gruppe und als Gemeinde ist eines der Resultate. Das schönste ist aber, dass jeder ganz persönlich angesprochen und Veränderung in seinem Leben erleben wird.” Danilo Schehrer, Ältester FEG Offenbach