Wahrscheinlich kennen viele von Euch das Konzept von Schulpatenschaften. Man unterstützt mit einem monatlichen Beitrag bspw. ein Waisenkind, damit es in die Schule gehen kann. Im Gebet kam mir die Idee, das selbe Konzept für Pastoren anzubieten. Durch eine einmalige oder auch monatliche Spende ermöglicht Ihr Pastoren und Leitern aus ländlichen Gegenden den Besuch einer Bibelschule. 

Wir arbeiten in der Region West Nile in Uganda. Unsere Erfahrung ist es, dass in den Kirchen Menschen eingesetzt werden, da sie die Gabe der Leiterschaft haben (oft sind sie daher auch in der lokalen Politik) oder sie spirituell stark sind und der Heilige Geist übernatürlich durch sie wirkt. Doch leider mangelt es sehr oft an grundlegendem biblischen Wissen. So entstehen vielerorts falsche Lehren. Viele dieser Pastoren und Leiter würden sehr gern eine theologische Ausbildung machen, können aber nur teilweise oder meist überhaupt nicht für die Gebühren einer Bibelschule aufkommen. Biblische Ausbildungsmöglichkeiten gibt es zudem hauptsächlich in der Hauptstadt Kamapla und einigen größeren Städten. Im Großteil des Landes, vor allem den sehr ländlichen Regionen fehlen sie aber, so auch in der West Nile Region. Und genau hier wollen wir mit unserem Projekt einen Beitrag leisten.

Seit November 2015 unterstützen wir daher eine Bibel- und Leiterschaftsschule in Pakwach/West Nile im Nordwesten Ugandas (ILEM – International Leadership and Equipping Ministries), wo seit 2018 durch unsere Mithilfe zudem eigene Gebäude entstanden sind (siehe auch SCHULBAU). Unsere Vision ist es, Leiter und Pastoren aus ländlichen Gegenden eine charakterliche, spirituelle und theologische Grundlage für ihren Dienst zu geben. Dabei fokussieren wir drei Bereiche: Bibel, Charakter und Jüngerschaft. Der Bereich Bibel gibt einen einführenden Überblick über die Bücher der Bibel und grundlegende theologische Fächer wie Bibliologie, Christologie oder Soteriologie. Beim Thema Charakter geht es um den Bereich des biblischen Lebensstils, Leiterschaft und Spirituelle Entwicklung. Jüngerschaft umfasst Themen wie Evangelisation, Gemeindegründung, Hauskirchen und Mission. Bishop Vincent Ofungi (PAG Pfingstkirche), dem Leiter der Organisation, ist es sehr wichtig, mit verschiedenen Denominationen zusammenzuarbeiten. Wir haben derzeit Studenten aus Uganda, der Demokratischen Republik Kongo und dem Süd-Sudan. 

Wir bieten derzeit zwei verschiedene Programme an, für die wir jeweils Unterstützter suchen: 

ZERTIFIKAT – Programm
Für monatlich 15 € (oder einmalig 360 €) ermöglicht Ihr einem Leiter das zweijährige Zertifikat-Programm. Die Schule findet drei Mal im Jahr jeweils drei Wochen statt (insgesamt 18 Wochen Unterricht). Dieser Betrag deckt alle Kosten für Lebensmittel, Unterbringung, Lehrergehälter und administrative Ausgaben ab. Bitte „Zertifikat-Programm“ im Verwendungszweck angeben. 

DIPLOM – Programm
Für monatlich 20 € (oder einmalig 480 €) ermöglicht Ihr einem Leiter das zweijährige Diplom-Programm. Die Schule findet drei Mal im Jahr jeweils fünf Wochen statt (insgesamt 30 Wochen Unterricht). Voraussetzung ist ein Senior High-School (S6) Abschluss oder die vorherige Absolvierung eines Zertifikatprogramms. Der Betrag deckt alle Kosten für Lebensmittel, Unterbringung, Lehrergehälter und administrative Ausgaben ab. Bitte „Diplom-Programm“ im Verwendungszweck angeben.

 

Bankverbindung

carriers of hope e.V.
IBAN: DE78 74050000 0030445795
BIC: BYLADEM1PAS
SPARKASSE PASSAU

Für Spendenbescheinigungen bitte stets Name und Adresse im Verwendungszweck angeben.

PayPal (auf das Logo klicken): das ist ein bild

PayPal veranschlagt bei jeder Spende Gebühren in Höhe von 2,49%, die vom gespendeten Betrag abgezogen werden. Eine direkte Überweisung oder ein Dauerauftrag kostet keine Gebühren für unseren Verein.